Home Ratgeber Kostenlose Sim und Freikarten als eSIM – diese Möglichkeiten gibt es

Kostenlose Sim und Freikarten als eSIM – diese Möglichkeiten gibt es

von Bastian Ebert
0 Kommentar

Kostenlose Sim und Freikarten als eSIM – diese Möglichkeiten gibt es – Prepaid Freikarten gibt es in allen Formaten und man kann die Handykarten daher mit allen aktuellen und auch mit neueren Handys und Smartphones nutzen – egal ob Micro- oder Nano-Slot. Die neusten Technik sind aber eSIM Geräte, bei denen sich die Tarife direkt auf die Sim laden lassen. Man kann diese Technik teilweise auch bereits mit Freikarten nuzten – allerdings sind diese Angebote bisher eher noch die Ausnahme.

Generell gilt: normale Prepaid Freikarten und kostenlose Sim von den Netzbetreibern sind derzeit nicht als eSIM verfügbar und es ist bisher auch nicht bekannt, wann sich dies ändern könnte.

Was ist eine eSIM?

eSIM sind Chips, die fest in Handys und Smartphones verbaut sind und die man mit dem entsprechenden Tarif programmieren kann. Im Gegensatz zu normalen Simkarten müssen sie nicht mehr gewechselt werden, sondern es werden nur neue Daten aufgespielt, wenn der Nutzer zu einem anderen Anbieter oder Tarif wechselt. Zur Definition schreibt das eSIM Portal esim-karte.com im Detail:

Definition: e-SIM Karten sind fest verbaute Simkarten, die sich über
das Handy, Smartphone oder Tablet mit Tarifen
verschiedener Anbieter programmieren lassen.

Für die Nutzung braucht man ein Handy, das bereits eine eSIM an Bord hat. Leider sind das auch nicht alle Modelle, sondern vor allem die teureren Smartphones auf dem Markt.

Wo gibt es kostenlose Sim und Freikarten als eSIM

Wie bereits oben angedeutet haben die meisten Freikarten Anbieter noch nicht auf eSIM umgestellt. Weder die kostenlose Callya Sim, noch die O2 Freikarte auch auch die kostenlosen Netzclub Prepaid Karte bieten derzeit eSIM an und selbst der Callya Digital Tarif lässt sich noch nicht als eSIM buchen.

Um genau zu sein gibt es derzeit auf dem deutschen Markt nur zwei Prepaid Anbieter, die aktuell auch eSIM Tarife anbieten: die MagentaMobil Prepaid Simkarte der Telekom und Simquadrat, die Prepaid Marke von Sipgate. Da davon nur ein Anbieter eine Freikarte Anbietet – nämlich Simquadrat – gibt es auch nur eine Möglichkeit, Freikarten als eSIM zu bekommen.

eSIM als Freikarte bei Simquadrat

Simquadrat ist eine Prepaid Marke von Sipgate und nutzt das Mobilfunk-Netz von O2/Telefonica. Das Unternehmen setzt mittlerweile auf eSIM first – man bekommt also bei der Bestellung derzeit IMMER eine eSIM und kann sie danach in eine normale Sim umtauschen, wenn es sein soll. Das Unternehmen schreibt zu den Vorteilen dieses Verfahrens:

Bisher dauert es stets mehrere Tage, bis die bestellte SIM-Karte im Briefkasten liegt. Nicht selten ist die Büroklammer zum oft kniffligen Öffnen des SIM-Karten Slots nicht direkt zur Hand und das Einlegen einer SIM-Karte wird dann zu einer kleinen Herausforderung. Bei der eSIM ist dies grundlegend anders: Ein eSIM-Profil lässt sich ganz einfach durch Scannen eines QR-Codes auf der sipgate Website von jedem Ort der Welt und in wenigen Sekunden auf das Endgerät laden. Telefonie und mobile Daten sind nach wenigen Sekunden aktiv.

Die Simquadrat Angebote haben weder Kaufpreis noch Versandkosten und sind damit echte Freikarten, die man ohne finanzielles Risiko bestellen kann. Da lässt sich auch direkt auf der Startseite des Unternehmens ablesen:

Wer aktuell eine Freikarte mit eSIM sucht, hat also nicht viel Auswahl. Es gibt derzeit in diesem Bereich nur Simquadrat und aher auch nur ein Angebot im O2/Telefonica Netz, welches man nutzen kann.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

You may also like

Diesen Artikel kommentieren