Home O2 Freikarte Simquadrat Freikarte – der kostenlose eSIM Prepaid Tarif

Simquadrat Freikarte – der kostenlose eSIM Prepaid Tarif

von Bastian Ebert

Simquadrat Freikarte – der kostenlose eSIM Prepaid Tarif – Im Bereich der Freikarten war Simquadrat bereits seit längerem aktiv, aber das Unternehmen lief meistens unter dem Radar und stand im Schatten der größeren Anbieter. Mittlerweile wird der Discounter aber zunehmend aktiver und bietet vor allem in einigen Bereichen Lösungen, die anderen Anbieter im Bereich der Prepaid Freikarten nicht haben. Simquadrat nutzt dabei das Mobilfunk-Netz von O2 und steht daher in direkte Konkurrenz mit der O2 Freikarte und auch der Netzclub Freikarte.

Das Unternehmen bietet aber zwei Vorteile, die man derzeit bei keinem anderen Prepaid Discounter findet:

  • die Simkarten lassen sich direkt als eSIM bestellen, man muss sie also nicht erst nachträglich umtauschen
  • Simquadrat bietet auch MultiSIM an, man kann also mehrere Simkarte mit einer Rufnummer und einem Vertrag buchen. Das gibt es so nur bei Simquadrat und bei keinem anderen Prepaid Anbieter auf dem deutschen Markt.
  • direkt zu Simquadrat*

Das Unternehmen bietet die Simkarte als kostenlose Sim an – es gibt also bei der Bestellung weder Kaufpreis noch Aktivierungsgebühr oder Versandkosten. Da die Karten in erster Linie als eSIM angeboten werden, ist der Verzicht auch Versandkosten auch verständlich, die eSIM wird direkt auf das Handy geladen und nicht verschickt.

Simquadrat schreibt selbst dazu:

Die eSIM ist die Weiterentwicklung der klassischen SIM-Karte. Sie sorgt dafür, dass Mobilfunk einfacher und flexibler wird. Dabei steht das “e” in eSIM für embedded. Das bedeutet, dass die eSIM in Form eines winzigen Chips fest im Smartphone verbaut ist. Während das SIM-Profil bereits auf jeder SIM-Karte fest eingetragen ist, können Besitzer von Geräten mit integriertem eSIM-Chip ein oder mehrere eSIM-Profile auf ihr Endgerät laden und auch wieder löschen.

Für die Nutzung benötigt man allerdings ein eSIM-fähiges Handy. Das sind derzeit vor allem die Apple iPhone und die Topmodelle von Huawei, Google und Samsung. Vor allem im günstigeren Preisbereich gibt es bisher noch keine Geräte in dieser Form, dafür bietet Simquadrat dann normale Plastik Sim an, die man nutzen kann. Man kann den Freikarten Tarif des Discounters also auch ohne Handy mit eSIM nutzen. Mehr dazu: eSIM Freikarten

Der Tarif der Simquadrat Freikarte

Simquadrat bietet im Grundtarif der Freikarte eine 9 Cent Tarif für Gespräche und 7 Cent für SMS. Die Tarifdetails sehen wie folgt aus:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle Netze
  • 7 Cent pro SMS
  • kein Internet möglich, nur mit Optionsbuchung
  • kein Kaufpreis, keine Laufzeit, keine Grundgebühr
  • direkt zu Simquadrat*

Im Datenbereich gibt es bei Simquadrat gleich mehrere Besonderheiten. Das Unternehmen bietet den Internet-Zugang nur an, wenn man auch eine Datenflat dazu bucht. Diese kostet im günstigsten Fall 4.99 Euro und bietet dann 1 Gigabyte Datenvolumen für einen Monat (bis zu 31 Tage). Ohne Flat kann man mit den Simkarten also nicht ins mobile Internet gehen, erst wenn man eine Flat Option gebucht hat, ist dies möglich. Dann bietet Simquadrat aber auch gleich Speed bis 50MBit/s und damit deutlich mehr, als die meisten andere Prepaid Anbieter. Die Konkurrenz kommt meistens nur auf 21,6MBit/s oder 50MBit/s und ist damit nominell langsamer als die Angebote bei Simquadrat.

Mehr Speed als LTE50 ist aber leider auch bei Simquadrat derzeit nicht möglich und auch 5G steht bisher beim Unternehmen nicht zur Verfügung. Bei den Freikarten gibt es 5G Anbindung (gegen Aufpreis) derzeit lediglich bei der Vodafone Freikarten. Dort zahlt man 2.99 Euro extra für 4 Wochen und hat dann Zugriff auf das 5G Netz von Vodafone.

Im Datenbereich stehen bisher bis zu 6 Gigabyte monatlichen Datenvolumen zur Verfügung. Mehr Freivolumen gibt es aktuell leider nicht. Hier hinkt Simquadrat etwas hinterher, denn andere Prepaid Discounter setzen mittlerweile bereits auf 10 Gigabyte Prepaid Datenvolumen monatlich und teilweise sogar noch mehr. Die O2 Freikarte bietet inzwischen 12 Gigabyte Volumen pro Monat an.

HINWEIS: Die Buchung von Allnet Flat und Datenoptionen erfolgt bei Simquadrat jeweils für den kompletten Monat (bis zu 31 Tage). Die kürzeren Laufzeiten von nur 4 Wochen (28 Tage), die man bei vielen anderen Prepaid Anbietern inzwischen findet, gibt es bei Simquadrat nicht.

Kündigung in 24 Stunden möglich

Bei der Simquadrat Freikarte gibt es keine langen Laufzeiten. Das Unternehmen bietet den Grundtarif komplett ohne Laufzeit an und die Optionen und Allnet Flat lassen sich jeweils für einen Monat buchen und immer zum Ablauf dieses Zeitraums auch wieder kündigen. Man bleibt mit dem Prepaid Tarif des Unternehmens also flexibel und die Kündigung ist bis zu 24 Stunden vor Ablauf des jeweils gebuchten Zeitraumes möglich.

Das Unternehmen schreibt dazu:

Die Datentarife haben eine Laufzeit von einem Monat und verlängern sich automatisch um einen weiteren Monat, sofern Sie nicht mindestens 24 Stunden vor Ende des Monats kündigen. […] Das LTE-Datenvolumen können Sie im Feature Store unter Meine Features mit Wirkung zum Monatsende kündigen. Die Kündigung muss mindestens 24 Stunden vor Ablauf des Monats erfolgen, sonst gilt die Kündigung zum Ende des Folgemonats.

Noch besser: Bei Simquadrat gibt es keine Inaktivität. Die Karten und das Guthaben behalten ihre Gültigkeit, auch wenn man sie nicht nutzt. Eine Kündigung bei zu wenig genutzten Handykarten wie bei anderen Anbietern gibt es bei Simquadrat erfreulicherweise nicht.

Video: Simquadrat im iPhone nutzen

You may also like

Diesen Artikel kommentieren