Archiv für den Monat: April 2018

Prepaid Freikarten und Sim-Karten mit kostenlosen 100MB Internet und Datenvolumen

Prepaid Freikarten und Sim-Karten mit 100MB kostenlosen Internet und Datenvolumen – Viele Kunden haben davon gehört, dass es auch Freikarten mit Internet gibt, wenn man Werbung akzeptiert und tatsächlich gibt es auf dem deutschen Prepaid Markt nach wie vor einige Möglichkeiten, wie man an kostenloses Datenvolumen und sogar komplett kostenlose Internet-Flatrates kommen kann. Allerdings sind diese dann immer mit bestimmten Einschränkungen und Bedingungen verbunden – welche das sind und auf was es zu achten gilt, haben wir hier im Artikel zusammen gestellt.

Vodafone FreikarteDie Callya Freikarte mit 100MB gratis Datenvolumen

Die kostenlose Callya Simkarte ist mittlerweile wohl die bekannteste Freikarte auf dem deutschen Markt und bietet nicht nur die schnellsten Datenverbindungen (mit Geschwindigkeiten von bis zu 500Mbit/s) sondern auch verschiedenen Tarife von reinen Prepaid Angebote ohne Vertragsbindung (Callya Talk&SMS) bis hin zu einer Allnet Flatrate auf Prepaid Basis – natürlich auch ohne Kaufpreis, Grundgebühr oder Versandkosten.

Das Unternehmen bietet dabei auch 100MB Datenvolumen kostenfrei an. Dazu muss man keine Werbung in Kauf nehmen, sondern es reicht, die Vodafone Callya App zu installieren (mit der man beispielsweise den Guthabenstand abfragen oder auch neues Guthaben aufladen kann). Vodafone selbst schreibt zu den Bedingungen des gratis Datenvolumens:

Dein App-Geschenk ist kostenlos und gilt für 28 Tage ab dem Tag Deiner Buchung in Verbindung mit dem Smartphone Special oder Allnet Flat. Du hast damit 100 MB mit bis zu 375 Mbit/s im 4G|LTE-Netz die Du auch im EU-Ausland nutzen kannst. Hast Du Dein Inklusiv-Volumen und das App-Geschenk verbraucht, surfst Du nur noch mit höchstens 32 kbit/s. Restliche Highspeed-MB verfallen mit Ablauf der 28 Tage. Danach kannst Du Dein App-Geschenk wieder neu über die MeinCallYa-App buchen

Der Nachteil dabei: diese 100MB zusätzliches Volumen gibt es nur in den beiden Smartphone Tarifen des Unternehmens. Man zahlt daher mindestens 9.99 Euro und bekommt dann zu 1GB Flat noch mal 100MB Datenvolumen kostenfrei oben drauf. Eine komplett kostenlose Datenflatrate gibt es damit zur Callya Freikarte leider nicht – man kann aber die Datenflatrates über die App mit zusätzlichen 100MB Datenvolumen pro Monat ausstatten. Weitere Tarifdetails gibt es direkt unter auf der Vodafone Callya Webseite

O2 Freikarte mit 100MB kostenfrei

Ein ähnliches Konzept bietet die neue O2 Freikarte an. Auch hier gibt es im Monat 100MB Datenvolumen kostenfrei dazu (auch zur Freikarte ohne Grundgebühr). Dafür muss man allerdings keine App installieren. Stattdessen möchte O2 eine Aufladung von mindestens 10 Euro haben. Die Bedingungen für die 100MB sehen daher wie folgt aus:

  • Bankeinzug für die Aufladung
  • 1×10 Euro Mindestaufladung in 4 Woche für 100MB kostenfreies Datenvolumen

Im Kleingedruckten schreibt das Unternehmen dazu:

100 MB geschenkt: Kunden in den Tarifen O2 Freikarte 9 Ct., O2 Freikarte Smart 1 GB, O2 Freikarte All-in 1,5 GB und O2 Go Freikarte, die sich für das SEPA Lastschriftmandat entscheiden und innerhalb eines Vierwochenzyklus mindestens 10 € darüber aufladen, erhalten bei erfolgreicher Abbuchung von dem im SEPA-Mandat hinterlegten Bankkonto im selben Zyklus gratis ein einmaliges 100 MB Highspeed Datenvolumen für mobiles Surfen innerhalb der EU mit bis zu 21,6 MBit/s im Download und 11,2 MBit/s im Upload. Das Datenvolumen ist vier Wochen gültig, danach verfällt noch vorhandenes Restvolumen.

Bei O2 gibt es auch die sogenannte Prepaid Überrschung über die ma noch weiteres Datenvolumen bekommen kann, dies ist aber unabhängig von der 100MB Aktion des Unternehmens. Alle weitere Details gibt es direkt auf der Freikarten Seite von O2.

Congstar Messenger Flat – 1GB Volumen komplett kostenfrei

Congstar bietet unter dem Namen Messaging Option die Möglichkeit, eine komplett kostenlose Datenflatrate mit zur Prepaidkarte zu buchen. Diese Option gilt dabei für alle Messengerdienste und gilt bis zu 1GB Datenvolumen im Monat. Congstar schreibt zu den Inhalten der Flatrate:

  • Auch ohne Guthaben Textnachrichten inklusive, z.B. über WhatsApp, Facebook Messenger oder Threema
  • Messaging Option mit reduzierter Geschwindigkeit
  • 1 GB/30 Tage mit max. 32 Kbit/s
  • Monatlich flexibel zu- und abbuchen

Man kann nach der Buchung dann bis zu 1 Gigabyte Datenvolumen für Chats und Messenger nutzen. Erst wenn die 1GB verbraucht sind, wird das Volumen normal abgerechnet – zum Beispiel über die Congstar Tagesflatrate. Im KLeingedruckten heißt es dazu:

Die Option erlaubt die paketvermittelte Daten-nutzung innerhalb Deutschlands für Textnachrichten (keine Dateien wie z.B. Fotos, Videos usw.) über Messaging-Dienste.  Ab einem Datenvolumen von 1 GB wird die Bandbreite im jeweiligen 30-Tage-Abrechnungszeitraum von max. 32 Kbit/s (Download) und 32 Kbit/s (Upload) auf max. 2 Kbit/s (Download) und 2 Kbit/s (Upload) beschränkt (Abrechnung im 10-KB-Datenblock). Nach Bandbreitenbeschränkung ist die Nutzung der Messaging Option nicht mehr möglich

Es gibt allerdings auch einige Nachteile bzw. Einschränkungen bei dieser Option: So ist die Congstar Simkarte keine direkt Freikarte sondern hat einen Kaufpreis, auch wenn dieser komplett in Startguthaben umgewandelt wird. Dazu beträgt mit der Flat die Surfgeschwindigkeit allgemein nur noch 32kBit/s und ist damit so langsam wie andere Tarife, wenn sie gedrosselt sind. Das macht bei Messengern wenig aus, im restlichen Internet kann man damit aber kaum noch sinnvoll surfen. Als drittes Problem gibt es den Fakt, dass man zu dieser Flat keine weitere Datenflat buchen kann. Ist die Messenger Option aktiv, ist das Surfen im restlichen Internet also weitgehend unterbunden.

Für Nutzer, die fast nur mobil den Messenger nutzen, ist diese Option aber trotzdem eine interessante Variante.

Netzclub – 100MB Datenflat kostenfrei, wenn man sich Werbung schicken lässt

Netzclub bietet als einziger Freikarten-Anbieter derzeit noch eine komplett kostenlose Internet Flat an. Das Unternehmen bietet dabei monatlich 100MB ohne Zahlung an – einzige Bedingungen ist, dass man Werbung vom Unternehmen akzeptieren muss.

Das Unternehmen schreibt dazu als Erklärung:

Mobil surfen „for free“?! – Nein, kein Scherz! Hol‘ dir den werbefinanzierten Tarif und werde netzclubber! Du fragst dich, wie das funktioniert? Ganz einfach: Du erhältst eine begrenzte Anzahl interessanter Angebote von verschiedenen Marken per E-Mail oder SMS auf dein Handy – max. 30 Werbebotschaften pro Monat. Falls dich ein Angebot interessiert kannst du einfach und unverbindlich darauf antworten. Nebenbei profitierst du vom Spaß im Web und kannst kostenlos mobil surfen!

Allerdings gibt es bei Netzclub ein Problem, denn derzeit weiß niemand, was O2 mit dieser Marke plant. Die Vermarktung im Internet wurde weitgehend eingestellt und ob der Tarif so weiter geführt wird oder in einen anderen Anbieter überführt werden soll, ist nicht bekannt. Man kann derzeit zwar problemlos die Flatrates und Tarife von Netzclub nutzen – die Zukunftsperspektive bleibt aber fraglich.

Insgesamt gibt es für die Fans von Prepaidkarte also durchaus einige interessante Angebote auf dem deutschen Markt, wenn es darum geht, kostenlose Internet Flat oder Internet Volumen zu bekommen. Man sollte dabei aber natürlich immer im Hinterkopf behalten, dass sich solche Angebote auch für die Unternehmen rechnen müssen, sonst werden sie nicht lange bestehen bleiben.

Netzclub Freikarte – kostenlose Prepaid-Karte mit gratis Internet

Achtung: Im Zuge der Fusion von O2 und Eplus ist nicht sicher, wie lange Netzclub noch zu diesen Konditionen angeboten wird. Mittlerweile scheint auch die Webseite abgeschaltet. Wer die Karte längerfristig nutzen möchte, sollte daher lieber zu den Freikarten von O2 oder zur kostenlosen Handykarte von Vodafone greifen. Bei diesen Angeboten wurde auch 2018 der Tarif weiter aktualisiert, während man bei Netzclub nach wie vor zu den Konditionen von 2014 und davor telefoniert und surft.

Netzclub Freikarte – kostenlose Prepaid-Karte mit gratis Internet – Netzclub bietet mit der Netzclub Freikarte eine kostenlose Prepaidkarte im Netz von O2 an. Die Prepaidkarte ist dabei wirklich vollkommen gratis: es gibt weder einen Kaufpreis noch eine Grundgebühr und Versandkosten fallen ebenfalls keine an. Wer die Netzclub Freikarte bestellt zahlt nichts und bekommt trotzdem seine kostenlose Simkarte nach Hause geliefert.

Der Tarif von Netzclub ist dabei ein solider 9 Cent Tarif wie man ihn auch von anderen Anbietern wie etwa Congstar oder Klarmobil kennt.

Der Tarif der Netzclub Freikarte im Detail:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • Mailbox kostenlos

Die Karte gibt es direkt bei www.netzclub.de. Netzclub bietet derzeit reine Simonly Tarife. Handys (egal ob Einsteigerhandys oder iPhone) sind aktuell nicht im Angebot. Die Hardware sollte man also bereits haben oder muss sie an anderer Stelle kaufen.

Die kostenlose Internet-Flatrate von Netzclub

Darüber hinaus enthält die kostenlose Prepaidkarte von Netzclub noch eine gratis Internet-Flatrate. Monatlich stehen 100 Megabyte Volumen zur Verfügung die kostenfrei versurft werden können. Sind sie aufgebraucht entstehen keine Mehrkosten sondern die Bandbreite das Internet Zuganges wird auf 32 kBit/s reduziert. Im nächsten Monat stehen aber wieder die vollen 100MB mit HSDPA Speed zur Verfügung. Ein ähnliches Konzept gibt es derzeit auf dem deutschen Markt nur bei der Simyo Free Flat.

Die Internet Flatrate ist dabei werbefinanziert. Netzclub verschickt WerbeSMS an die Kunden um diese Flatrate zu refinanzieren. Aktuell berichten Netzclub Kunden von etwa 3-4 SMS pro Monat die man auf diese Weise erhält. Teilweise gibt es auch noch Aktionen mit zusätzlich Gutscheinen (etwa von Amazon).

Neben der kostenlosen Internet-Flat von Netzclub kann man zur Freikarte auch noch eine weitere Internet-Flatrate die mehr Volumen bietet. Unter dem Namen Sponsored Surf – Pro-Datenpaket stehen 300MB Volumen monatlich zur Verfügung, die 5 Euro pro Monat kosten. Das Datenpaket hat dabei eine Laufzeit von 30 Tagen und verlängert sich danach um weitere 30 Tage wenn es nicht abbestellt wird. Die Deaktivierung des Paketes kann dabei jederzeit unter der Kurzwahl 93939 vorgenommen werden. Für die Neubuchung des Paketes oder die Verlängerung reicht eine SMS mit dem Text START PRO an die 22233.

Die Internet-Flatrate kann dabei zum Surfen mit dem Handy genutzt werden. VoIP ist dabei erlaubt, Tethering und Peer-to-Peer Verbindungen sind dagegen verboten. Ansonsten gibt es aber kaum negative Erfahrungen mit der Netzclub Karte. Die Karte wird eher weiter empfohlen.

Welches Netz nutzt Netzclub und bietet Netzclub LTE?

Die Freikarte von Netzclub ist im O2 Netz angesiedelt und ist damit eine interessante Alternative zu O2 Freikarte. Die Fusion von O2 und Eplus hat sich auch für Netzclub recht prositiv ausgewirkt, denn mittlerweile können auch Netzclub Kunden auf das 4G Netz von O2 zugreifen und damit haben auch die Netzclub Simkarten LTE. Allerdings ist der Speed mit maximal 21,6MBit/s vergleichsweise gering – die O2 Freikarte direkt von O2 bietet beispielsweise 225MBit/s und ist damit mehr als 10 Mal so schnell wie die Netzclub Handykarten. Auch hier merkt man, das Netzclub als Marke bei O2 offensichtlich schon länger nicht mehr im Fokus des Unternehmen steht.

Die Netzclub SMS Optionen

Neben der Internet-Option gibt es für Kunden, die oft SMS schreiben auch die Möglichkeit, ein SMS Paket zu buchen. Das SMS-Pack von Netzclub enthält 100 SMS pro Monat und kostet lediglich 3.95 Euro. Der Preis pro SMS liegt damit (bei kompletter Ausschöpfung) rein rechnerisch bei weniger als 4 Cent. Die Buchung des Paketes erfolgt ebenfalls per SMS mit dem Text „START SMSPACK“ an die 22233.

Die Netzclub Freikarte ist damit eine interessante Option für alle, die nach eine kostengünstigen Variante suchen, um zu telefonieren und ins Internet zu gehen. Die Flatrates sind mit 100MB und 300MB allerdings eher auf Wenig-Nutzer zugeschnitten. Wer regelmäßig ins Internet geht oder öfter Online-Dienste nutzt, wird mit den Flatrates wenig Freude haben, denn man gerät dann schnell in die Drosselungsgrenze oder muss nach buchen. Wer dagegen nach einer Flat sucht um nur ab und an zu Surfen ist bei Netzclub genau richtig.

Die neuen Netzclub Tarife: Allnet Clever und Allnet Flat

Netzclub hat im Oktober neuen Tarif gestartet, die den aktuellen Tarif ergänzen. Dabei gibt es wohl die Allnet Flatrate als auch den Allnet Clever Tarif mit kostenlosen Datenvolumen. Die Internet-Flatrates der neuen Tarife werden um 200MB (Allnet Clever) und 250MB (Allnet Flat) erhöht. Wie bei der normalen Freikarte wird auch dies durch Werbe-Nachrichten refinanziert, wobei es noch keine Erfahrungswerte gibt, ob Nutzer der neuen Tarife mehr oder weniger Werbung enthalten als die Nutzer der Freikarte.

Video: Endlich LTE auch bei Netzclub